Drucken

Gmünd in Kärnten

http://stadtgmuend.at/

 

Das Eingangstor in den Nationalpark Hohe Tauern und den Biosphärenpark Nockberge.

Eingebettet in den Nationalpark Hohe Tauern und den Biosphärenpark Nockberge liegt die kleine Stadt Gmünd am Zusammenfluss der beiden Flüsse Lieser und Malta. Daher kommt der Name Gmünd (von “münden”). Auf dem Handelsweg Venedig – Regensburg gelegen, entwickelte sich hier im 12. oder frühen 13. Jahrhundert wohl zunächst eine Handelsniederlassung, aus der sich rasch die Stadt formte. Gmünd erhielt 1346 das Stadtrecht und ist somit eine der ältesten Städte Österreichs. Mit ihren hervorragend erhaltenen mittelalterlichen Gassen und Plätzen bietet die Stadt ein Ambiente, das im weiten Umkreis einmalig ist. Aufgrund der zentralen Lage ist Gmünd ein beliebter Urlaubsort und eignet sich immer für einen Tagesauflug!

Erleben Sie Gmünd als eine der lebendigsten, vielfältigsten Städte Österreichs! Begegnen Sie zeitgenössischer Kunst in den wunderbar erhaltenen mittelalterlichen Gassen und Plätzen der Stadt und lassen Sie sich von der Vielfalt und Qualität des Kulturangebotes in Gmünd überraschen! Gerne bieten wir Ihnen auch eine Führung durch unsere Stadt an.